Open top menu
Schulungstermine 2015

Schulungstermine 2015

Liebe Blog-Leser,

die ersten Termine in 2015 für unsere Schulungen stehen fest!

Hydraulik-Grundschulung
KW 8    (16.02.2015-20.02.2015)
KW 21 (18.05.2015-22.05.2015)
KW 38 (14.09.2015-18.09.2015)
KW 47 (16.11.2015-20.11.2015)

 

Teilnehmerkreis: Inbetriebnahme-, Montage- und Instandhaltungspersonal (Mechaniker und Elektriker).

Eine 5-tägige Grundschulung der Hydraulik mit folgenden Themenschwerpunkten:

  • Der prinzipielle Aufbau und die Funktionsweise einer hydraulischen Steuerung
  • Wann kommt es zum Druckaufbau. Der Volumenstrom als Grundlage für alles?
  • Einteilung der Anlage in taktisch und messtechnisch wichtige Abschnitte.
  • Wo ist die Ursache einer Störung zu suchen?
  • Schaltplankunde (Klein- sowie Großsteuerungen)
  • Einstellen einer Hydrauliksteuerung: Praktikermethode oder prov. Einstellwert
  • Druckbegrenzungsventile und ihr Öffnungsverhalten ( direkt/vorgesteuert )
  • Aufbau von Wegeventilen allgemein

Systematischer Aufbau einer Störungssuche:

  • Statischer- und dynamischer Druckaufbau
  • Kraft, Bewegungs- und Temperaturprobleme bewerten
  • Bewertung Baugruppen: Wegeventilen, Druckventilen und Arbeitselementen
  • Analoge und digitale Messtechnik.
  • Einsatz geeigneter Druck- und Volumenstromaufnehmer
  • Konstantpumpe kontra Verstellpumpe
  • Schaumbildungsursachen und Kavitation vermeiden
  • Mikro-Diesel-Effekt / Rußbildung
  • Richtig entlüften, Kavitationsschäden vermeiden
  • Öle, Verschmutzungsklassifizierungen ISO/NAS, Filter Beta-Werte
  • Fehlersuche und Behebung anhand praktischer Beispiele erlernen

 

Hydraulik-Aufbauschulung
KW 24 (08.06.2015-12.06.2015)
KW 40 (28.09.2015-02.10.2015)
KW 49 (30.11.2015-04.12.2015)

5-tägige Aufbauschulung der Hydraulik mit folgenden Themenschwerpunkten:

  • Refresher aus dem Teil Grundlagen der Systemtechnik
  • Prinzipieller Aufbau einer Hydraulikanlage mit grundlegenden
  • Symbole der Hydraulik (Schaltplan lesen erstellen)
  • Pumpenregler und Ihre Funktion (Verstellpumpen)
  • Beginn drosselnde Querschnitte mit manueller Verstellung
  • Grundwirkung einer Drossel, Zulaufdrossel und Ablaufdrossel mit Lastwirkung
  • Delta p, Lastabhängigkeiten (variabel) einer konventionellen Drossel (Normaldrossel)
  • Bauarten Normaldrossel, Blende, Nadeldrossel, Spaltkeildrossel Viskositätsabhängigkeit
  • Stromregler 2 Wege, Stromregler 3 Wege (Druckwaage)
  • Stetigventile und Ihre Peripherie
  • Aufbau einer analogen Steuerung
  • Stromventile elektrische Verstellung: Proportionaltechnik Wegeventile
  • Sollwerte, Euro-Verstärker, Rampenbildner,
  • Totzone, Ist – und Sollwerte ausmessen und bewerten
  • Proportionaltechnik, Umgang mit Messadaptern der Fa. Turck
  • Fremdansteuerung
  • Systematischer Aufbau einer Störungssuche. Fehlersuche und Behebung werden anhand praktischer Beispiele erlernt

 

Kontaktieren Sie uns am besten noch heute über das Kontaktformular und sichern sich Ihren Teilnehmerplatz! Wir freuen uns auf Sie!

Geschrieben von IngaH.

Keine Kommentare vorhanden.

Dieser Beitrag wurde bisher nocht nicht kommentiert!

Einen Kommentar schreiben